Fort A -Startseite
Fotos vom Fort A
Bauwerk - Sicherung
Presseberichte
Luftbild

Im Gegensatz zum Fort C ist beim Fort A nur noch das Rückzugsbauwerk (das Reduit) der Festungsanlage erhalten.

Hier galt es, zur Verhütung weiteren Verfalls, Sicherungsmaßnahmen durchzuführen. Es wurde mit den Arbeiten im Juli 1988 begonnen. Hauptsächlich führten diese Arbeiten Arbeitskräfte im Rahmen von AB-Maßnahmen durch. Es wurden hauptsächlich folgende Arbeiten ausgeführt:

  • der Innenhof und der Lichtgraben um das Gebäude wurden von Unrat und Wildwuchs befreit,

  • sämtliche Öffnungen des Gebäudes wurden, um Vandalismus zu vermeiden und eine gute Durchlüftung zu haben, mit Lochziegeln geschlossen,

  • das abgängige Satteldach in Holzkonstruktion wurde abgetragen, die Schornsteinköpfe wurden erneuert und zum Abschluss der Arbeiten wurde das Erddach in seiner bekannten historische Form im IV. Quartal 1993 aufgebracht.

Die Spezialarbeiten des Dachaufbaues wurden von Mindener Spezialfirmen ausgeführt. Das betraf die Arbeiten des Gerüstbaues, der Dachabdichtungsarbeiten und die Arbeiten des Erdauftrages mit dem Aufbringen des Rasensodens.