Preußischer Nebenbahnzug der Museumseisenbahn Minden


Minden Oberstadt heißt der 1898, nur wenige Jahre nach der Entfestigung außerhalb der Stadtfestung erbaute, weitere Mindener Bahnhof. Im Jahr 1996 eröffneten die Mindener Kreisbahnen ihren Betrieb, der im Laufe der folgenden Jahre weiträumig ausgebaut wurde. Der Kreis Minden errichtete um die Jahrhundertwende weitere Strecken nach Uchte, Lübbecke, Wegholm und Kleinenbremen. Bau und Finanzierung solcher nicht-staatlicher Bahnen zur Erschließung der Fläche regelte das Preußische Kleinbahngesetz von 1892.
lok.gif (96030 Byte)Der Bahnhof Minden Oberstadt ist ein sogenannter Trennungsbahnhof. Hier verzweigen sich die Strecken nach Lübbecke (heute liegen die Gleise noch bis Hille) sowie nach Uchte und Wegholm (heute bis Todtenhausen). Im Jahre 1985 übernahm die Museums-Eisenbahn Minden e.V.(MEM) das Bahnhofsgebäude, um es zu restaurieren und in seiner ursprünglichen Funktion als Fahrkartenausgabe mit Wartesaal in Betrieb zu hatten. Die MEM veranstaltet seit 1977 historische Dampfzugfahrten auf dem Kreisbahn-Schienennetz.


Von Minden Oberstadt aus wird der Preußische Nebenbahn-Zug eingesetzt. Nach Originalunterlagen der Preußischen Staatsbahn sorgfältig rekonstruiert, besteht er aus zwei- und dreiachsigen Wagen unterschiedlicher Klassen. Sie repräsentieren die unterschiedlichen Komfortstufen von Holz- bis zu Polstersitzen und sind an der Außenlackierung zu Museumszug.jpg (12628 Byte)erkennen: IV. Klasse grau, III. Klasse braun, II. Klasse grün. Geführt wird dieser historische Zug von einer klassischen Dampflokomotive ebenfalls preußischer Bauart.
Bei der Maschine handelt es sich um die Preußische Gattung T 13. Sie wurde im Jahre 1912 bei der Union-Gießerei in Königsberg hergestellt und ist in den grün-roten Farben der Preußischen Staatseisenbahn lackiert. Die Preußische Staatseisenbahn war die bei weitem größte der damaligen sieben Deutschen Länderbahnen. Die ehemals selbständigen Länderbahnen wurden im Jahre 1920 zur Deutschen Reichsbahn zusammengefasst. Der Minden-Preußen-Zug begeistert nicht nur als technisches Kulturdenkmal, sondern ist zugleich ein authentisches Zeugnis der preußischen Verkehrsgeschichte.