Biochemische Heilweise nach Dr. Schüßler
 
- Schüßler-Salze zur Unterstützung der Zellfunktion –

Krankheiten können nach Dr. Schüßler und anderen Forschern u. a. aus einer gestörten Funktionsfähigkeit der Zellen resultieren. Dr. Schüßler kam auf Grund seiner Untersuchungen zu der Überzeugung, dass der Gehalt an anorganischen Salzen in der erforderlichen Menge und im richtigen Verhältnis im menschlichen Körper entscheidend für die Funktionstüchtigkeit der Zellen sei.  

Da zugeführte Mineralstoffe eine funktionsgestörte Zelle seiner Meinung nach aber nicht mehr erreichen können, verabreichte Dr. Schüßler Mineralstoffe in homöopathisch potenzierter Form (nach festgelegten Vorschriften verdünnt und verschüttelt) – und entwickelte so seine Methode. Die Schüßler-Salze  sollen helfen, die entsprechenden Mineralstoffe aus der Nahrung besser aufzunehmen sowie Verteilungs- und Verwertungsstörungen ausgleichen - kurz gesagt - die  Zellfunktion unterstützen.           

Die Mittel können auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Bereits Säuglinge können die Tabletten in gelöster Form mit dem Fläschchen oder dem Brei gegeben werden. Zur äußerlichen Anwendung sind entsprechende Salben entwickelt worden.

 

KRAFT  ZUR  HEILUNG - bis in jede Zelle! 

Die Schüssler-Salze werden, obwohl die Schulmedizin ihnen sehr skeptisch gegenüber steht, vom Gesetzgeber zu den Homöopathika eingeordnet und sind damit als besonders Therapieverfahren anerkannt.

zurück zur Startseite

zum Impressum&Datenschutz