Phytotherapie 
  - Pflanzenheilkunde -

Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten Heilverfahren überhaupt. Bereits der Steinzeitmensch hat Ausschau gehalten nach heilenden Pflanzen. Sogar Tiere fressen instinktiv bestimmte Pflanzen, wenn sie diese zur Heilung bedürfen. 

In der Pflanzenheilkunde werden heute ganze Pflanzen oder Pflanzenteile frisch oder getrocknet verwendet, als Tee, Saft, Tinktur, Tabletten  Kapseln, Umschläge, Badezusätze oder Salben. Zu bedenken ist, dass die Inhaltstoffe der Pflanzen natürlichen Schwankungen unterliegen, abhängig von Standort, Licht, Klima, Ernte oder Lagerung. Deshalb ist auf eine gute Qualität zu achten.

Obwohl die meisten pflanzlichen Heilmittel  rezeptfrei erhältlich sind, sind diese nicht grundsätzlich harmlos. Für einige Heilpflanzen gibt es spezielle Gegenanzeigen und Anwendungsbeschränkungen, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind möglich und Fehler bei der Auswahl oder Dosierung könnten unerwünschte Reaktionen verursachen. Auch in dieser Hinsicht berate ich Sie gern.

KRAFT  ZUR  HEILUNG - durch pflanzliche Helfer!

Bei dieser naturheilkundlichen Therapie handelt es sich um eine vom Gesetzgeber als besondere Therapierichtung gekennzeichnete und im Arzneimittelgesetzbuch verankerte Behandlungsart. 

zurück zur Startseite

zum Impressum&Datenschutz