S p a g y r i k  
 - Individuelle Rezepturen für Körper, Seele und Geist -

Spagyrik (griech.: spao = trennen, ageiro = zusammenführen) bezeichnet ein uraltes, ganzheitliches Naturheilverfahren, das auf den  den Schriften des Arztes Paracelsus (1493 - 1541) beruht. Paracelsus bezeichnete die Spagyrik als angewandte Form der Alchemie zur Herstellung von Heilmitteln. Der homöopathische Arzt Zimpel (1800 - 1878) belebte die Spagyrik mit seinen Studien und Versuchen neu und gilt als einer der Mitbegründer der heutigen Spagyrik.

Bei der Spagyrik wird das Pflanzenmaterial im Rahmen eines aufwändigen, speziellen Aufbereitungsverfahrens zunächst getrennt, dann bearbeitet und wieder zusammengeführt. Dadurch ist es möglich, die gesamte Kraft der Pflanzen nutzbar zu machen, organische und anorganische Bestandteile der Pflanzen zu gewinnen, Giftstoffe und allergische Bestandteile zu entfernen und die therapeutische Kraft, die im Innern der Pflanze ruht, zur Entfaltung zu bringen. Diese Veredelung setzt nach Meinung der Spagyriker weitere Wirkkräfte der Pflanzen frei und soll den spagyrischen Heilmitteln eine besondere Dynamik und Wirksamkeit verleihen.

Mit Spagyrik werden die körperliche, seelische und geistige Ebenen angesprochen. Die Arzneien sind gleichermaßen für Kinder, Männer und Frauen geeignet. 

Der Patient/die Patientin erhält vom mir meistens eine Rezeptur über eine individuelle Zusammenstellung von einzelnen Pflanzen, die synergetisch wirken, d. h. sich gegenseitig unterstützen und in der Wirkung erhöhen sollen. Nach dieser Anweisung stellt die Apotheke die individuelle Mischung zusammen.

Spagyrik ist geeignet zur Vorbeugung, zur ursächlichen Behandlung von Krankheiten, bei akuten und chronischen Krankheiten, zur Behandlung des Menschen hinter dem Krankheitsbild, zur Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen,  zur Begleitung in verschiedenen Lebensphasen, zur Auflösung von rhythmisch wiederkehrenden Blockaden in der persönlichen Lebensbiografie sowie zur Begleitung von persönlichem  und spirituellem Wachstum.  

 

KRAFT  ZUR  HEILUNG - durch individuelle Rezeptur mit edelsten pflanzlichen Wirkkräften!


Die Schulmedizin lehnt die Spagyrik als wissenschaftlich nicht begründet und unbewiesen ab. Die Arzneimittel der Spagyrik werden vom Gesetzgeber den Homöopathika und damit den anerkannten besonderen Therapierichtungen zugeordnet.
.

 

zurück zur Startseite

zum Impressum&Datenschutz