Taping  
 - Elastische Bänder zur Unterstützung der Bewegung - 

Eine ausgezeichnete Ergänzung zu meinen anderen Therapien, wie Chiropraktik, Dorn-Breuß-Behandlung, Shiatsu und Akupunktur bietet das Taping. Je nach Befund klebe ich mit der geeigneten Anlagetechnik spezielle elastische Verbände auf die entsprechenden Körperpartien.

Ziele sind Schmerzlinderung, Gelenkstabilisierung, Entlastung von Sehnen, Bändern, Muskeln oder Nerven, Förderung der Durchblutung, Anregung des Lymphflusses, Abbau von Blutergüssen, Beeinflussung innerer Organe oder aber auch Schutz der Muskulatur vor Verletzungen und Leistungssteigerung beim Ausdauersport.

Die Tapes schränken nicht ein, sondern sollen geschwächte oder geschädigte Gelenke, Muskeln, Sehnen oder Bänder bei der Bewegung unterstützen. Deshalb sind die Tapes elastisch. Die Bewegung kann gefördert, Fehlschonhaltungen können vermieden werden. Da die Haut bei der Bewegung am Tape haften bleibt, kommt es zu einer permanenten Verschiebung der Ober- gegen die Unterhaut. Durch diese Dauermassage wird das betroffene Gebiet entlastet, die Durchblutung und der Lymphfluss angeregt und die Schmerzrezeptoren der Haut irritiert. Über die Hautirritation wird der Schmerznerv der Muskulatur gehemmt.

Tapes werden über mehrere Tage getragen und werden dann gewechselt. Sie sind hautfreundlich, luft- und wasserdurchlässig. Man kann also damit auch duschen.

Es gibt unauffälligere hautfarbende Tapes und Tapes in verschiedenen Farben sowie in verschiedenen Breiten. Die Auswahl der Farben erfolgt nach farbtherapeutischen Gesichtspunkten. Außerdem ermöglichen Gitter-Tapes in entsprechenden Größen den Einsatz auf einen Schmerz- oder Akupunkturpunkt.

Beim Aku-Taping können Akupunkturpunkte und –leitbahnen (Meridiane, Energieverläufe des Körpers) eine Dauerstimulierung erfahren. Dabei soll ein Tape in der entsprechenden Meridianfarbe die Wirkung erhöhen.  

 

KRAFT  ZUR  HEILUNG - unterstützen mit elastischen Pflastern!

Bei dieser naturheilkundlichen Therapie handelt es sich um ein Verfahren, das schulmedizinische Elemente der Sportmedizin, der Orthopädie und Physiotherapie mit traditionellen fernöstlichen Verfahren verknüpft und deshalb keine Anerkennung erfährt. Zudem stehen wissenschaftliche Beweise noch aus..

zurück zur Startseite

zum Impressum&Datenschutz