Fußreflexzonenmassage  
 - Relaxen mit Reflexen -

Die Füße sind aus unserer Sicht das Spiegelbild unseres Körpers. Durch die Massage der Zonen an den Füßen möchte ich reflektorisch z. B. auf die Organe einwirken, die Selbstheilungskräfte anregen und die Organfunktion verbessern.  Massiere ich z. B. die Nierenpunkte an den Füßen, sollen die Nieren besser durchblutet und aktiviert werden, und dadurch sollen Abfall- und Giftstoffe besser ausgeschieden werden.  Durch verschiedene Griffe kann ich beruhigend oder aktivierend auf die verschiedenen Zonen einwirken.

Beim Durchspüren der einzelnen Reflexzonen durch die Massage lassen sich u. a. Schmerzstellen finden, die hinweisen können auf

  1. eine augenblickliche funktionelle Überbeanspruchung des zugehörigen Organs,

  2. eine geringfügige Organbelastung, die mit der klinischen Diagnostik, also der schulmedinischen Untersuchung, noch nicht nachweisbar wäre,

  3. eine funktionelle Erkrankung des entsprechenden Organs, 

  4. eine organische Erkrankung des jeweiligen Organs.

Bei Nr. 1 und 2 wäre eine Massage dieser Reflexzonen als Gesundheitsvorsorge anzuraten, bei Nr. 3 und 4 wäre die Fußreflexzonenmassage zur Unterstützung anderer Heilmaßnahmen bzw. deren Beschleunigung sinnvoll.

KRAFT  ZUR  HEILUNG - über die Reflexzonen die Selbstheilungskräfte stärken! 

Bei dieser naturheilkundlichen Therapie handelt es sich um ein traditionell angewandtes, auf jahrzehntelanger Erfahrung beruhendes Verfahren, das von der Schulmedizin nicht anerkannt wird, weil die Wirkung und Wirksamkeit wissenschaftlich nicht bewiesen ist.  

zurück zur Startseite

zum Impressum&Datenschutz