Home

Herzlich Willkommen bei Foto KAASE - Dem Bildermacher,
dem Fotogeschäft Ihres Vertrauens in Kirchlengern.
Öffungszeiten:

Montags bis Freitags:
und:
Mittwochnachmittags:

Samstags:


09.00 bis 13.00 Uhr
15.00 bis 18.00 Uhr
geschlossen

ist Studiotag.
Nur Fotoshooting nach Termin im Studio.

Termine unter 05223/72210
Deswegen ist das Geschäft geschlossen.

Das Geschäft wurde im Jahr 1955 vom Vater Günter Kaase als traditionelle Foto-Drogerie mit Gesundheit und Körperpflegewaren, Düften und einer klassischen Fotoabteilung gegründet. Seither besteht der Fotobereich des Geschäfts aus dem Verkauf von Kameras, Filmen, Ferngläsern, Fotoalben und Bilderrahmen, sowie aus der Fotoentwicklung und der Fotografie.
1963 wurde die Fotoabteilung um die erste eigene Bilderentwicklung - in reiner Handarbeit - erweitert. Klassisch wurden in der Dunkelkammer Bilder belichtet, entwickelt, fixiert und dann gewässert. So wurden damals schon Kundenaufträge bis 13 x 18 cm ausgeführt und Passbilder gefertigt. Natürlich alles in Schwarz-Weiß. Fünf Jahre später gab es eine Erweiterung in der Fototechnik, so dass Fotos bis zum Format 30 x 40 cm gefertigt werden konnten.

Nach meiner Lehre und meinem Grundwehrdienst stieg ich 1972 in das elterliche Geschäft mit ein. Bald darauf erfolgten ständige Erweiterungen und Vergrößerungen der Fotoabteilung. Von 1975 bis 1982 besuchte ich in regelmäßigen Abständen Fotolehrgänge, um mein Wissen in verschiedenen Bereichen, wie z.B. Fototechnik, Studioaufnahmen, Laborkenntnisse und Farbbildmanagement zu erweitern, um den steigenden Ansprüchen der Kunden gerecht werden zu können.
1985 habe ich das Geschäft übernommen. Es wurde umgebaut, auf 120 qm vergrößert. Auf Grund der erweiterten Platzverhältnisse, nicht nur durch den Umbau, sondern auch durch die weitestgehende Aufgabe des Drogerie- und Gesundheitssortiments, richtete ich ein Portraitstudio ein. 1990 besuchte ich Lehrgänge über Bildereinrahmungen und richtete im folgenden Jahr eine Rahmenwerkstatt für Holz- und Aluminiumrahmen, Passepartoutzuschnitte und Bildveredelungen ein.

Im Jahr 1999 hielt die erste digitale Anlage für Pass- und Bewerbungsbilder Einzug in mein Geschäft. Mit der Zeit zu gehen ist oberste Priorität für Dienstleistungen, grade im Bereich der Fotografie. 2000 kam es zu einer Erweiterung mit den Techniken "Bild vom Bild" und "Reproduktionen", sowie im Folgejahr die Umstellung auf digitale Portraitfotos. 2002 erwarb ich die erste Fuji Anlage zum Entwickeln von digitalen Bildern bis 30 x 45 cm, welche im Jahr 2005 durch eine neue Anlage für Fotos in größeren Formaten (bis zu 40 x 60 cm) ersetzt wurde.